“Ich möchte keinen Schlüssel mehr”

Mit dieser Forderung wird die Sicherheitstechnik für ein komplexes Verwaltungsgebäude geplant und ausgeführt. Das gesamte Gebäude ist in 16 selbstständige Sicherheitsbereiche gegliedert. Jeder Bereich ist mit eigener Einbruchmeldetechnik ausgestattet.

Die Forderung nach der schlüsselfreien Verwaltung verlangt nach einer Zutrittskontrolle an wesentlichen Türen. An fast allen Türen soll auch die Einbruchmeldetechnik bedient werden können. Die hoch intelligenten Einbruchmeldezentralen des Herstellers Honeywell erlauben die sinnvolle Kombilösung. Die Scharfschaltung erfolgt mit einem Datenträger an einem berührungslosen Leser. Derselbe Leser übernimmt auch die Zutrittskontrollfunktion an der Tür.

Alle Komponten werden über eine Zentrale gesteuert.

Versicherungstechnischer Verschluß

Damit die Anforderungen der Versicherung erfüllt sind, wurden alle Türen mit speziellen Elektromechanischen- oder Motorschlössern ausgerüstet. Unsere Schloßkomponenten wurden direkt vom Türhersteller schon bei der Produktion in die Türen montiert.

Nutzen

Die Bedienung der Anlage ist für alle Anwender alltäglich und einfach, obwohl es ein sehr komplexes System ist.

Die gemeinsame Technik für Einbruchmeldeanlage und Zutrittskontrolle reduziert die Investitionen für Komponenten, Kabelarbeiten und Installation

Im laufenden Betrieb werden personelle oder organisatorische Veränderungen nur in einem System gepflegt. Ein “Schlüsselverlust” ist auch nur noch eine Lapalie.